Wetter- und Klimaveränderungen gehören zu den häufigsten Ursachen für Verdriesslichkeit und seelische Verstimmung, Druckgefühle im Kopf, Kopfschmerzen, Schwindel sowie Gelenk- und Muskelschmerzen. Auch alte Narben oder Knochenbruchstellen machen sich oft im Zusammenhang mit dem Wetter bemerkbar.

Vor allem bei Wetterwechsel und Föhn, aber auch bei herannahenden Gewittern, vor Schneefall und bei andauerndem Regen- und Nebelwetter leiden viele Menschen unter wetterbedingten Beschwerden.

Eine ganze Reihe von homöopathischen Arzneimitteln können wetterbedingte Beschwerden lindern und regulierend wirken.

 

Nützliche Hinweise

  • Beugen Sie den wetterbedingten Beschwerden vor mit Entspannungsübungen, z.B. Yoga, Meditation.
  • Unterziehen Sie sich einer Reflexzonen-Massage.

Seien Sie bei Wetterfühligkeit besonders vorsichtig und zurückhaltend beim Autofahren oder beim Verrichten gefährlicher Arbeiten.