Wann zum Arzt?

Zögern Sie nicht, ärztliche Hilfe anzufordern, wenn

  • Beschwerden sich innerhalb einer vertretbaren Frist nicht bessern.
  • heftige Beschwerden oder hohes Fieber wiederkehren.
  • die Patientin, der Patient apathisch (regungslos, kraftlos) wirkt.
  • Sie an einer ansteckenden Krankheit leiden (z.B. Geschlechtskrankheit).
  • Sie nach einem Unfall zunehmend Beschwerden verspüren oder
  • die Schwere eines Unfalls versteckte Folgen erahnen lassen.
  • Selbstmordgefahr besteht.
  • die Patientin, der Patient dies fordert.
  • Sie Angst oder ein ungutes Gefühl haben.

Brechen Sie keine ärztlich verordneten Therapien ab, ohne mit Ihrer Ärztin, Ihrem Arzt, darüber gesprochen zu haben.

Denken Sie daran, dass selbst in Notfällen meist viel Zeit vergeht, bis ärztliche Hilfe kommt (oft eine halbe bis mehrere Stunden!). Es ist empfehlenswert, diese Wartezeit für eine erste homöopathische Behandlung zu nutzen.