Hypericum

Johanniskraut 

Wirkt bevorzugt auf das Zentralnervensystem, Nerven in Haut und Gliedern, Haut und Bindegewebe. 

Passt besonders zu traurigen, verstimmten Menschen. 

Hauptindikationen Schmerzen nach Verletzungen, Nervenverletzungen* (heftige Schmerzen), Stichwunden*, Sonnenallergie, Depressionen*, Gürtelrose*.

 

Besonders wichtig für die Mittelwahl

Folgen von Erschütterungen des Gehirns* und Rückenmarks*(Wirbelsäule sehr druckempfindlich) auch Spätfolgen /Nervenverletzungen (Operationen, Unfälle). Sonnenbestrahlung. 

Symptome: Depressionen* (funktionelle, arteriosklerotische). Verwirrtheit, Gedächtnisschwäche / Pulsieren im Scheitel / Fingerspitzenverletzungen, Steissbeinschmerzen (besonders nach Verletzung) / Hautausschläge nach Sonnenbestrahlung. 

Allgemeines: Schiessende, den Nervenbahnen entlanglaufende Schmerzen. 

Modalitäten: Schlimmer durch Nebel, Feuchtigkeit und Kälte. 

Bemerkung: Bei Gehirnerschütterung* ist die Kombination mit Arnica sehr empfehlenswert

 

Dies ist ein Arzneimittel. Lassen Sie sich beraten.

 

* = Selbstbehandlung nur in Absprache mit der Ärztin, mit dem Arzt und als erste Hilfe.